PlayStation 3 » PlayStation 3 Editorials » Die Zukunft kann warten

Die Zukunft kann warten

-> Drucken -> kommentieren
Nachdem Nintendo den Wii-Nachfolger offiziell ankündigte, zweifelt niemand mehr an der Veröffentlichung im Geschäftsjahr 2012. Gerüchten zufolge ist von einer Konsole die Rede, welche die Rechenpower der PlayStation 3 übersteigt. Nun hat die Sony Konsole bekanntlich ja schon ein paar Jährchen auf dem Buckel, insofern dürfte diese Tatsache eigentlich niemanden überraschen. Darüber hinaus ist sowieso damit zu rechnen, dass die neuen Konsolen von Sony und Microsoft bei einem späteren Start, den vermeintlichen Grafikvorteil des Wii-Nachfolgers wieder aufheben. Doch wann genau wird dieser Start sein? Bisher gehen viele Spieler davon aus, im Jahr 2013 mit einer neuen Xbox und einer PlayStation 4 spielen zu können. Doch einem neuen Bericht zufolge, hat man diese Rechnung wohl ohne Sony und Microsoft gemacht.

2014 - das Jahr der PlayStation 4?
Wie die Kollegen von Kotaku berichten, wollen sowohl Microsoft als auch Sony noch länger in dieser Konsolengeneration verweilen und das obwohl einerseits die Lebensspanne der Geräte durch Move und Kinect bereits schon über den normalen 5-Jahreszyklus hinaus verlängert wurde und andererseits Nintendo klare Signale bezüglich einer neuen Konsole sendet. Eine anonyme Quelle, die enge Kontakte zu beiden Firmen pflegt, wird wie folgt zitiert: "Sony und Microsoft kommunizieren miteinander, [die nächste Konsolengeneration] hinauszuzögern, um die gegenwärtige [Generation] noch ein wenig zu melken und die entstandenen Krater aufzufüllen." Andere Quellen, die Zugang zu First-Party Entwicklern haben, scheinen diese Aussage zu bestätigen und gehen ebenfalls von einem Starttermin im Jahr 2014 aus. Allerdings unter dem Vorbehalt, dass eine der beiden Firmen vielleicht doch bereits 2013 startet, wenn sie die Notwendigkeit dazu sieht.
http://playstation3.gaming-universe.de/screens/editorial_zukunftkannwarten_01.jpg
Für den Fall, dass 2013 eine neue Xbox erscheint, so glaubt der Insider, dass es sich lediglich um eine Xbox 360 mit Kinect Upgrade handelt. Der richtige Nachfolger würde dann erst 2014 erscheinen. Die Quelle verrät weiter, dass man sich bei Microsoft zur Zeit nicht sicher ist, ob man ähnlich wie Nintendos Wii mit einer Konsole auftreten möchte, mit der man vom erstem Tag an profitabel ist oder, ob man das neue Gerät mit einem Verlust verkaufen möchte, wie man es Microsoft mit der Xbox 360 getan hat. Sony wird wohl nicht vor 2014 mit der PlayStation 4 an den Start gehen, davon geht auch Billy Pidgeon, Analyst der Videospielindustrie, aus. So könne Sony davon profitieren, dass Microsoft zuerst gestartet ist, da die PS3 in Nordamerika noch viel Potential hat und sowieso eine starke Position in Europa aufzeigen kann. "Microsoft behauptet zwar, dass es für Entwickler noch viel aus der Xbox 360 herauszuholen gibt, aber die PS3 könnte hier einen starken Vorteil haben.", so Pidgeon weiter.
 Autor:
Matthias Hellenthal
Editorials
Obi-Bibers PS3-Tagebuch Theme
Nach fast zwanzig Jahren bin ich zum Nintendo-Verräter geworden. Meine Erfahrungen als Konsolengrenzgänger und Neu-Sonyist gibt es in meinem Tagebuch. Wöchentlich. Und Subjektiv.
Editorial lesen
Die Zukunft kann warten Theme
PS3 / 360 - Die Gerüchte um einen Nachfolger zur Wii verdichten sich. Doch in Bezug auf eine PS4 und neue Xbox ist es ruhig. Zu ruhig? Ein aktueller Bericht erwartet die Konsolen nicht vor 2014.
Editorial lesen