PlayStation 3 » PlayStation 3 Features & Specials » Assassin´s Creed 2: Fegefeuer der Eitelkeiten

Assassin´s Creed 2: Fegefeuer der Eitelkeiten

-> Drucken -> kommentieren
Letzten Monat konnten wir in Form von Sequenz 12: Die Schlacht um Forli die erste DLC-Episode zu Assassin’s Creed 2 testen und waren am Ende aufgrund einer kurzen Spielzeit und nur geringfügigen Neuerungen wenig überzeugt. Nun steht der zweite DLC an und verspricht hoffentlich besseres.

Kurz die Fakten:
  • Name: Sequenz 13: Fegefeuer der Eitelkeiten
  • Plattform: Xbox 360 und PlayStation 3 
  • Kosten: 320 MS-Points (360) bzw. 3,99 Euro (PS3) 
  • Erhältlich seit: 18. Februar 2010
Außerdem sind ab sofort auch die drei Zusatzmissionen aus der Black Edition erhältlich, allerdings nur im Bundle mit dem zweiten DLC:

  • Name: Sequenz 13: Fegefeuer der Eitelkeiten & 3 Zusatzmissionen aus der Black Edition
  • Plattform: Xbox 360 und PlayStation 3 
  • Kosten: 560 MS-Points (360) bzw. 6,99 Euro (PS3) 
  • Erhältlich seit: 18. Februar 2010
Das Fegefeuer der Eitelkeiten
Fieser Weise fängt Sequenz 13 genau da an, wo Sequenz 12 aufgehört hat. Habt ihr den ersten DLC also nicht gespielt, fehlt euch eine kleine Logiklücke. Am Ende von Sequenz 12 wurde Ezio der Edensplitter von einem Mönch gestohlen, der es nun in kürzester Zeit geschafft hat, die Stadt Florenz mit Hilfe dieses machtvollen Artefakts unter seine Kontrolle zu bringen. Dies kann Ezio natürlich nicht dulden, schon gar nicht in seiner alten Heimatstadt.



Kaum in Florenz angekommen, sollen wir uns mit Machiavelli treffen, der Informationen über den Verbleib des Mönchs hat. Er entführt uns auch direkt in einen neuen Stadtteil von Florenz, der mit dem zweiten DLC zugänglich geworden ist. Schnell merkt ihr, dass in der Stadt etwas nicht stimmt, denn überall bekämpfen sich die Soldaten der Medici und die der Borgia auf offener Straße und an allen Ecken scheint der Vandalismus in Form von brennenden Karren zu toben. Von Machiavelli erfahren wir, dass der verrückte Mönch neun wichtige Personen der Stadt zwingt, für ihn zu arbeiten. Unsere Hauptaufgabe besteht nun darin, diese neun Personen zu finden und auszuschalten, damit die Bewohner von Florenz nicht mehr unter der Unterdrückung leiden und der Mönch an Einfluss verliert. Also, frisch ans Werk in Florenz, wo uns ein paar Neuerungen erwarten.

Neuer Sprung ins Glück?
Das Auslöschen der neun Zielpersonen, gefolgt von einem selbstverständlichen Showdown mit dem Mönch, bildet den Hauptteil der Fegefeuer der Eitelkeiten. Anders als aber noch in Sequenz 12 könnt ihr nun frei entscheiden, welche der Personen ihr zuerst angeht, die über die gesamte Stadt hinweg verteilt sind. Kommt ihr einer Zielperson näher, seht ihr in einer kurzen Einführungssequenz, um wen es sich handelt und wie die Person versucht die Bürger zu unterdrücken. Wie ihr nun zu eurem Ziel gelangt, ist dabei stets unterschiedlich. Mal dürft ihr nicht auffallen, mal empfiehlt es sich einen kleinen Sprungparcour zu absolvieren, um der Person näher zu kommen oder aber ihr landet in einem Hinterhalt und müsst um euer Leben kämpfen.
 Autor:
Stefan Böhne
Features
GU sucht Redakteure! Theme
GU 10: Die Highlights auf PS3 und Xbox 360 Theme
GU 10 - Alle Welt schaut nur noch auf die nächste Konsolengeneration. Die GU-Community allerdings nicht, wir haben gemeinsam in Vergangenheit und Zukunft der PS3 und 360 geschaut!
Feature lesen