PlayStation 3 » PlayStation 3 Features & Specials » Final Fantasy XIII Bus-Tour

Final Fantasy XIII Bus-Tour

-> Drucken -> kommentieren
Square Enix scheint sich wohl viel vorgenommen zu haben mit Final Fantasy XIII. So erreichte uns die Nachricht, dass das Unternehmen eine große Bustour durch Deutschland plant um den Leuten das heißersehnte Spiel schmackhaft zu machen. Am Freitag den 5. März war dann Stuttgart an der Reihe. Als Bewohner dieser wunderschönen Stadt musste ich natürlich die Gelegenheit ergreifen und das Spiel im Namen von Gaming-Universe anspielen. Um die Freude nochmals zu erhöhen, nahm ich noch zwei Freunde mit zum Tourbus. Nach etwa 20 Minuten Fahrt kamen wir dann endlich am MediaMarkt in Feuerbach an. Den riesigen Bus mit dem großen Final Fantasy XIII Logo und Lightning, der Protagonistin, konnte man kaum übersehen. Begrüßt wurden meine Freunde und ich von Nils Blankenstein, seines Zeichens Vertreter von Square Enix. Nach einem kurzen, heiteren Gespräch durften wir auch schon mit rein und wurden erstmal hoch in die zweite Etage geführt,  da unten noch eine Gruppe beim Spielen beschäftigt war.
 


Oben gab es eine luxuriös eingerichtete Lounge mit einem LCD ausgestattet. Dort zeigte uns Nils an der PlayStation 3 zwei ausführliche Trailer, die jeweils ungefähr fünf Minuten lang waren. Beim Ersten lief das japanische Lied „Kimi ga Iru kara“ im Hintergrund, während im zweiten dann „My Hands“ von Leona Lewis eingespielt war. Auf die Frage ob "My Hands" auch im Spiel zu hören sei, meinte Nils, dass das Lied nur für promotionale Zwecke lizensiert wurde und der Soundtrack mit der japanischen Version identisch ist. Jedenfalls hinterließen die Trailer einen tollen Eindruck und selbst meine Gefährten waren absolut begeistert, obwohl sie die Serie bisher kaum kannten. Nachdem die Trailer fertig  waren, durften wir auch schon runter zum Anspielen. Insgesamt vier Xbox 360 Konsolen, selbstverständlich Debug, standen zur Verfügung.



Nachdem jeder von uns einen Platz gefunden hatte, erklärten zwei bildhübsche Damen was wir in dem Spielausschnitt alles machen dürfen und können. So fing die Demo mitten im 9. Kapitel an und überall lauerten Gegner. Kaum ist man in der Nähe eines Feindes geht es in den Kampfbildschirm. Uns hat man empfohlen Auto-Chain auszuwählen, da wir ja noch unerfahren sind und schnell den Game Over Bildschirm sehen können. In diesem Modus führen die Charaktere, einer mach dem anderen, eine zufällige Attacke aus. Doch als alter Final Fantasy-Veteran ließ ich es mir nicht nehmen auch selbst meine Angriffe auszuwählen. Der gesamte Kampf läuft übrigens aktiv ab, das heißt man sollte sich lieber beeilen die Angriffsketten auszuwählen. Wie die meisten anhand von Gameplay-Trailern  sicherlich wissen, kann nur Lightning gesteuert werden. Die anderen Gruppenmitglieder sind auf sich alleine gestellt. Stirbt die Protagonistin, dann leuchtet der Game Over Bildschirm auf. Erfreulich war die Erkenntnis, dass die Kämpfe sehr fordernd sind und ich in diesen ca. zehn Minuten zweimal das Zeitliche gesegnet habe. Da ist es sicherlich eine gute Idee gewesen, den Spielern die Möglichkeit zu geben, den gleichen Kampf von vorne beginnen zu dürfen - ohne großartig Spielzeit zu verlieren. So war  die Zeit dann auch schnell um und wir mussten die Controller wieder ablegen. Auch nach dem Anspielen hinterließ Final Fantasy XIII einen sehr positiven Eindruck.
 
Nach ein paar Fotos und einem kurzen Abschiedsgespräch mit Nils war es dann Zeit Abschied zu nehmen. Wir bedanken uns bei Square Enix für den netten Empfang und hoffen auf weitere Projekte dieser Art. Mehr zum Spiel gibt es dann - nächste Woche - im ausführlichen Test von Gaming-Universe zu lesen.
 Autor:
Mehmet Karaca
Features
GU sucht Redakteure! Theme
GU 10: Die Highlights auf PS3 und Xbox 360 Theme
GU 10 - Alle Welt schaut nur noch auf die nächste Konsolengeneration. Die GU-Community allerdings nicht, wir haben gemeinsam in Vergangenheit und Zukunft der PS3 und 360 geschaut!
Feature lesen