Lair - Leserwertungen

 Leserwertungs-Überblick:
Leserwertungen vorhanden: 1
Maximale Punktzahl: 5.3
Minimale Punktzahl: 5.3
Leserwertungsschnitt: 5.3
5.3
 
 Über Leserwertungen
Registrierte Community-User können hier ihre Leserwertung abgeben. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community!

Zum Eingabe-Formular...

Leserwertung von Guybrush Threepwood
[11-04-2009 19:23] 
Lair war wohl mal in Sonys Portfolio eine große Nummer und sollte eine Technikdemonstration der neuen Hardware werden. Das ist es nicht gworden.

In der Rolle des Drachenreiters Rohn hört man der Hetzrede eines hohen, religiösen Würdenträgers zu, als die Geschmähten auch schon die Hauptstadt angreifen.

Natürlich schwingt man sich gleich in die Lüfte und erlebt Rogue Squadron mit Drachen. Nur nicht ganz so gut. Es fehlt nicht nur die Lizenz, es fehlt am Missionsdesign, an der Spielbarkeit, am allen, nur nicht unbedingt an der Technik. Die ist kein Knüller, aber auch nicht schlecht. Die Schatten flimmern zu stark und die monoton-braune Farbgebung verschleiert viele Details, die das Spiel eigentlich hat. Die Ruckler kennt man aus Rogue Squadron. Nichtsdestotrotz bieten einige Level Szenarien, die den Mund offen stehen lassen und so auch noch nicht da waren. Es sei gesagt, dass Musik und Sound solide sind, aber kaum in Erinnerung bleiben werden.

Was das Spiel herunter zieht, ist zum einen die Steuerung. Das Lenken über die Bewegungssensoren des PS3 Controllers ist es nicht, wie so oft gesagt wird. Viel authentischer hat man eine tonnenschwere Echse noch in keinem anderen Spiel gesteuert. Aber das Zielerfassungssystem arbeitet nach dem Prinzip Zufall und erschwert die Orientierung in einer Welt, in der alle auf Drachen reiten, die auch alle irgendwie gleich aussehen. Zwar ist eine gewisse Unterscheidbarkeit von Freund und Feind gewährleistet, aber mir ist schleierhaft, wie das die Entwickler eigentlich genau gemacht haben. Es sind ja nicht nur die Drachen dieselben. Auch die Schiffe, Kriegsbestien (AT-ATs mit Fell) und Fusssoldaten sind quasi gleich gestaltet und unterscheiden sich vornehmlich durch verschiedene Brauntöne. Man behält den Überblick, aber verliert die Lust am braunen Einerlei.

Man verliert die Lust weil die Missionen nicht schlecht sind, aber auch keine Höhepunkte setzen. Weil die Handlung nicht schlecht ist, aber bis auf eine Szene mit bombardierten Zivilisten auch nie packt.

Über dem ganzen Spiel schwebt die Aura des unfertigen. Rätselhafte Ladezeiten (manchmal blendet das Spiel am Ende einer Mission sauber aus, manchmal bleibt alles stehen und das Bild wird langsam ausgeblendet) stiften Verwirrung, wie auch, dass man zwar in der Luft per Kippen des Controllers lenkt und sich per Stick umsieht, aber am Boden sich das genau umkehrt und man statt den Drachen zu lenken oft zuerst verwirrt ist ob der wild hin und her schwenkenden Kamera, während es sich die Bestie im Mob gemütlich macht. Diese Bodenscharmützel sind dann auch eine der wenigen Neuerungen zu Factor 5s Star Wars Ballerspielen. Das und die von der Idee interessanten, aber unausgegorenen und statisch wirkenden Beat'em-up-Sequenzen mit gegnerischen Drachen.

Fazit: Technik, Missionsdesign, Steuerung, allem gemein ist das solide Gerüst aber der fehlende Feinschliff. Man merkt die ganze Zeit: Das Spiel wurde unter Zeitdruck vorschnell fertig geschustert. Mit genügend Zeit wäre kein Klassiker entstanden, wohl aber ein guter Flug-Shooter, wie man es von Factor 5 erwartet. Die Jungs sind keine Künstler, sondern solide Handwerker und gar nicht mal schlechte. Das kann man sogar an Lair festmachen: Bei anderen Entwicklern wäre unter vergleichbaren Umständen ein Totaausfall rausgekommen.
  5,3 / 10

Regeln der Leserwertungen:
Leserwertungen sind dazu da, euer Fazit nach ausgiebigem Spielen eines Titels abzugeben. Eine Leserwertung-Wertung von 5 (gelb) entspricht einer neutralen Haltung: das Spiel ist Durchschnitt. Je stärker eure Wertung Richtung 10 (grün) wandert, desto größer war der Spaß, den ihr mit dem Titel hattet. Reicht es nicht einmal mehr zum Durchschnitt, wandert die Bewertung Richtung 1 (rot).
Jeder User ist dazu angehalten, ausgewogene Leserwertungen zu den Spielen abzugeben, welche er ausgiebig gespielt hat. Taktische Wertungen mit 1ern und 10ern o.ä. werden nicht toleriert und werden nach Ermessen durch die Mods gesperrt - was im wiederholten Fall zum Verlust des GU-Accounts führen kann.

Username:
Passwort:
Zurück zum Seitenanfang
Screenparade