PlayStation 3 Games » PlayStation 3 Spieleinfos » PlayStation Network - Final Fantasy VII Leserwertungen

PlayStation Network - Final Fantasy VII - Leserwertungen

 Leserwertungs-Überblick:
Leserwertungen vorhanden: 5
Maximale Punktzahl: 10
Minimale Punktzahl: 8
Leserwertungsschnitt: 9.4
9.4
 
 Über Leserwertungen
Registrierte Community-User können hier ihre Leserwertung abgeben. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community!

Zum Eingabe-Formular...

Leserwertung von Zack_
[16-01-2015 11:44] 
Klassiker!
Ist aber  aufgrund der Grafik heute noch kaum bespielbar.
  9 / 10
Leserwertung von Lord der Finsternis
[02-02-2014 23:08] 
Großartiges Spiel.

Die Handlung ist toll (außer, dass Aeris stürbt). Die Charaktere sind super, auch, dass jeder eine eigene Waffengruppe hat.

Die Grafik ist für PS1 einfach nur umwerfend, wirklich schöne vorgerenderte Hintergründe und Szenen und ebenso schöne Animationen und Effekte.

Das Aktivzeitkampfsystem war zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber ich habe mich schnell hineingefunden. Das Substanzsystem war auch interessant.

Etwas gestört hat, dass die Interaktion mit manchen Objekten teils nur schwer durchführbar war, weil das Kollisionssystem zu stark hineingepfuscht hat. Ab davon fand ich es fies, dass die Gruppe am Ende aufgestückelt wird, bevor man zum tatsächlichen letzten Umkehrpunkt kommt.
  8 / 10
Leserwertung von ranmarockz
[17-12-2011 0:35] 
Ich bin einer, der das Spiel mit am häufigsten auf der PS1 gespielt hat. Es ist ein großartiges Spiel!

Ich habe es mehrfach durchgespielt und fand jede einzelne Minute, ob es trainieren, rumlaufen oder Filmsequenzen waren, wunderbar.

Es gibt traurige, witzige und spannende Szenen, die mit der Grafik von 1997/1998 (als das Spiel rausgekommen war) absolut top war!

Der geheimnisvolle Hauptcharakter, der anfangs ein wenig soziopathisch wirkt und alles nur aus materiellen oder egoistischen Gründen tut, verändern während der Geschichte seinen kompletten Charakter; Stück für Stück erfährt man mehr über seine Vergangenheit, über sein wahres Ich. Einige geheime Stellen gibt es noch im Spiel, wo man nicht ganz so offensichtliche Informationen über die Hauptperson, Cloud Strife, erfährt, und man hat das Gefühl, dass sich die Informationen tatsächlich erst dann Sinn ergeben, wenn das Spiel zuende ist, obwohl man die ganze Zeit nachgrübelt.

Für mich ist dieser Teil der Final Fantasy -Reihe der beste, der je rausgekommen ist, obwohl ich nahezu jeden gespielt habe. Ich kann es nur weiterempfehlen!
  10 / 10
Leserwertung von signature88
[17-12-2009 21:11] 
Wer dieses Rollenspiel wirklich auch nur ein einziges Mal bis zum Ende durchgespielt hat, weiss, dass es ein wahres Meisterwerk ist.

Im Gegensatz zu den früheren Final-Fantasy-Teilen startet Ihr in Final Fantasy VII in einer metallisch kalten Endzeitwelt.

Als junger Söldner engagiert Euch die Terroristengruppe Avalance für den Angriff auf einen Reaktor, um die geheimnisvollen Machenschaften des Präsidenten Shinra zu behindern.

Dieser hat sich die fürchterliche Gentechnik von Professor Gast und dem Wissenschaftler Hojo zu eigen gemacht, welche die Menschen in reißende Bestien verwandeln können und in ihren Laboranlagen grausame Versuche starten.

Das Ziel dieser bösen Machenschaften ist eine perfekte Armee unschlagbarer Elite-Soldaten, die widerspruchslos jeden Befehl ausführen...dies sind finstere Aussichten, nicht wahr??

An diesem üblen Ort ist auch Euer ehemaliger Kumpel Sepiroth, dessen Kennzeichen eine lange weiße Haarpracht ist, vorzufinden. Auch er ist nunmehr aus dem Labor entsprungen und metzelt nun "leicht mutiert" gnadenlos auf seinem Rachefeldzug gegen die Gesellschaft Frauen und Kinder nieder.

Sein Ziel wie auch das der bösen Wissenschaftler ist es, das Geheimnis des gelobten Landes zu lüften und die Menschheit unter seiner tyrannischen Herrschaft in die Zukunft zu führen, oje, das sieht nicht gut aus...

Da Ihr als echter Held "natürlich" etwas dagegen habt, schließt Euch Avalance an.

Statt der früher auf den älteren Konsolen gewohnten Vogelperspektive empfängt Euch hier in Final Fantasy VII eine Mischung aus schön gerenderten Hintergrundszenarien und toll präsentierten Hauptfiguren...

Ich wurde von Beginn an durch die tolle Atmosphäre und insgesamt tadellose Grafik untermalt mit orchestralem Sound direkt in den Bann von FF VII gezogen, wow, so ließ ich mir die Zukunft des Rollenspiels sehr gerne gefallen!!

An dem intelligenten Spielprinzip der Vorgänger wurde g

lücklicherweise nicht groß herumgebastelt, erfreulich wenig geändert.

Nach wie vor rennt Ihr durch die unterschiedlichsten Landschaften, wobei das präsentierte Mech-Szenario allerdings für eine sehr düstere Stimmung sorgt, klasse!

In altbewährter Manier seid Ihr in Verliesen, Höhlen und Festungen immer auf der Suche nach seltenen Schätzen, in den Städten erfahrt Ihr mit der entsprechenden Geduld wichtige Informationen von den Bewohnern, welche Euch oft enorm weiterhelfen...

Oft ist gar nicht klar, wer genau Freund und wer Feind ist, dies stellt Ihr aber spätestens fest, wenn die Kamera auf eine andere Perspektive umschwenkt und urplötzlich ein Kampf beginnt.

Angenehm ist dabei auch der doch leicht angehobene Schwierigkeitsgrad im Vergleich zu den Vorgängern, eine gute Taktik bzw. Kampfstrategie und ein wohldosiertes Einsetzen der richtigen Zaubersprüche und Spezialattacken ist für einen langfristigen Erfolg absolute Pflicht!

Erst nach einigen Stunden Spielzeit gelangt Ihr aus den finsteren Sektoren der Mech-Hauptstadt in die Oberwelt, die aus Polygonen zusammengeschustert wurde: nach so viel düsterem Ambiente möchte man erst einmal befreit aufatmen, puuh, endlich (erst einmal) raus aus dem dunklen Loch, hurra!

Ausruhen könnt Ihr Euch natürlich trotzdem nicht lange, denn in der Oberwelt sowie in den zahlreichen bewachten Gebäuden und Hinterhöfen lauern auf Euch schon wieder äußerst fiese Monster und sehr hartnäckige Soldaten um Euch die gerade erst gewonnenen Schätze zu klauen Euch aus sonstigem Grund den Garaus zu machen, nenee, was für ein Stress!!

Dabei wird in diesen Kämpfen mit dem vorhin schon erwähnten Kameraschwenk in ein 3D-Areal umgeblendet, das im Kampf zufällige Kamerafahrten ermöglicht: hier wartet Ihr dann nach jeder getätigten Aktion (Angriff, Verteidigung, Magieeinsatz) auf einen Zeitbalken, der sich je nachdem wie fit Ihr schon seid, langsamer oder schneller wieder aufbaut. Seid Ihr dann "endlich

" wieder an der Reihe, wählt Ihr aus Angriff, Verteidigung, Magie und den (anfangs noch spärlich vertretenen) Spezialaktionen aus...

Premiere feiert in Final Fantasy VII dabei der rote Zornbalken, der bei jedem Treffer der Gegner ein Stück größer wird: ist dieser randvoll (habt Ihr somit so richtig "die Schnauze voll" bzw. massig Prügel eingesteckt), so führt Ihr je nach Charakter eine sehr mächtige Aktion wie Superschuß, Mega-Heilzauber oder Diebstahl aus.

Im Gegensatz zu den Vorgängern verfügen bei Final Fantasy VII alle(!) Helden über Magiepunkte, Eure Zaubersprüche wachsen nicht mit den gewonnenen Erfahrungspunkten, sondern mit dem Kauf von Materie. Diese wertvollen Steine ermöglichen Euch im weiteren Verlauf des Spieles die dollsten Kombinationen, laßt Euch überraschen!!

Die Handlung von Final Fantasy VII kann ich Euch auch bedenkenlos empfehlen, sie ist witzig, actionreich und steckt voller Überraschungen, auch interessante Rätseleinlagen kommen nicht zu kurz, bravo!!

Besonders hervorstechend sind allerdings die absolut grandiosen Filsequenzen, welche nahezu übergangslos in die Handlung eingebettet sind, so etwas gab es vorher noch nie zu bestaunen!

Urplötzlich seid Ihr auf einmal in eine wilde Motorrad-Hetzjagd auf dem Highway verwickelt, indem Ihr wie in einem reinen Action-Spiel Euch die bösen Jungs mit Schlägen und Tritten vom Leib halten müßt!

Nur wenn Ihr diese Jagd erfolgreich übersteht, geht die Geschichte weiter, ein echter Hammer, glaubt es mir, dies müßt Ihr einfach gesehen haben!

Ebenso gibt es eine Art "Treibjagd" auf Euch im Schnee im besten "James-Bond-Stil" zu bewundern, für Abwechslung ist hier zweifelsohne gesorgt!

Desweiteren existieren noch einige Nebenmissionen, in denen Ihr anderen unter die Arme greift und diese aus einer mißlichen Lage befreit ODER Ihr laßt diese einfach links liegen, auch kein Problem (allerdings geht Euch da sicher ganz bestimmt

"irgendetwas" Wichtiges durch die Lappen...)!!

Mit Final Fantasy VII hat die für mich beste Rollenspielentwickler-Firma Square ein Meisterwerk sondergleichen geschaffen!

Es sind neben der packenden Story sehr viele Rätsel-, Strategie- und Actioneinlagen enthalten und sorgen für massig Abwechslung und bieten eine gewaltige Motivation, immer weiter voranzukommen.

Die bombastisch präsentierten Hintergründe verschmelzen mit den toll animierten Hauptfiguren zu einer reinen Grafikorgie, welche derart meiner Meinung nach noch nie vorher jemals bestaunt werden konnte!!

Auch die Statistikfreaks (wie ich!) kommen hier nicht zu kurz, alle wichtigen Daten sind übersichtlich und bis ins detail klar gegliedert, auch das Herumbasteln mit den Magiesteinen macht richtig Spaß!

Ich konnte es kaum erwarten, mit einer bestimmten Figur das gerade frisch Kreierte gleich am nächsten "Opfer" auszuprobieren, ne was schön!!

In Final Fantasy VII stimmt eigentlich schon fast alles, auch dieser siebte Teil braucht sich heute nicht zu verstecken...
  10 / 10
Leserwertung von Passa
[14-12-2009 18:14] 
Einer der Klassiker unter den Final Fantasy Spielen! Sollte von jedem Rollenspielfan auf jeden Fall mal gezockt werden. Wird nicht umsonst als wohl bester Teil bezeichnet (auch wenn ich da eher einen anderen Teil favorisiere)!

Storymäßig aller erste Sahne und ein super Kampfsystem, was ich heute echt vermisse! Ein Remake wär doch was oder Squareenix? ;)
  10 / 10

Regeln der Leserwertungen:
Leserwertungen sind dazu da, euer Fazit nach ausgiebigem Spielen eines Titels abzugeben. Eine Leserwertung-Wertung von 5 (gelb) entspricht einer neutralen Haltung: das Spiel ist Durchschnitt. Je stärker eure Wertung Richtung 10 (grün) wandert, desto größer war der Spaß, den ihr mit dem Titel hattet. Reicht es nicht einmal mehr zum Durchschnitt, wandert die Bewertung Richtung 1 (rot).
Jeder User ist dazu angehalten, ausgewogene Leserwertungen zu den Spielen abzugeben, welche er ausgiebig gespielt hat. Taktische Wertungen mit 1ern und 10ern o.ä. werden nicht toleriert und werden nach Ermessen durch die Mods gesperrt - was im wiederholten Fall zum Verlust des GU-Accounts führen kann.

Username:
Passwort:
Zurück zum Seitenanfang
Screenparade