PlayStation 3 » Tests » A » Alpha Protocol

Alpha Protocol

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Alpha Protocol
Alpha Protocol Boxart Name: Alpha Protocol (PAL)
Entwickler: Obsidian Entertainment
Publisher: Sega
Erhältlich seit: 28. Mai 2010
Genre: Rollenspiel
Spieler: 1
Features:
keine
Westliche Rollenspiele sind momentan angesagt wie noch nie. Egal ob Fallout, Mass Effect oder Dragon Age, die durchgehend hohe Qualität sorgt für Lob aus allen Lagern. Dabei gibt es gar nicht so viele Entwicklerstudios, die sich diesem Genre vollends verschrieben haben. Klar, jeder von uns dürfte schon einmal die Namen BioWare oder Bethesda gehört haben, aber sonst? Doch es gibt ein weiteres Team, dass schon öfter bewiesen hat, dass es im westlichen Rollenspiel-Genre zu Hause ist: Obsidian. Diese zeichneten sich vor allem durch Fortsetzungen bekannter Rollenspiele aus, etwa Star Wars: Knights of the Old Republic 2, Neverwinter Nights 2 oder demnächst mit Fallout: New Vegas. Mit Alpha Protocol haben die Damen und Herren aus Kalifornien nun erstmals eine Eigenentwicklung am Start, bei der man sich im Genre treu bleibt, aber dennoch ein ungewöhnliches Setting bietet.

Cobra, übernehmen sie!
In Alpha Protocol schlüpft ihr in die Haut eines Agenten, der für die gleichnamige Geheimorganisation arbeitet. Alles beginnt damit, dass ein Passagierflugzeug über dem Nahen Osten abgeschossen wird, zu allen Ungunsten mit Raketen, die der amerikanischen Regierung abhanden gekommen sind.

Zu Beginn könnt ihr euch erst einmal einen eigenen Charakter zusammenbasteln. Der Editor ist nicht unbedingt der umfangreichste, ermöglicht aber genügend Platz für einen individuellen Look. Dann entscheidet ihr euch noch für eine Klasse wie Späher, Söldner oder Techniker, oder ihr wählt den Anfänger, der sich alle Fähigkeiten selber beibringen muss. Nach einer kurzen Tutorialmission werdet ihr auch schon mitten in eine laufende Geheimoperation versetzt, deren Ziel es ist, die Drahtzieher hinter dem Anschlag aufzuspüren. Schnell werdet ihr jedoch feststellen, dass mehr hinter der Sache steckt. So geratet ihr immer tiefer in einen Sumpf aus Intrigen, Verrat und Gier nach Macht und schnell werdet ihr nicht mehr wissen, wem ihr nun vertrauen könnt und wem nicht.

Die Geschichte von Alpha Protocol bietet so ziemlich jedes Klischee, das man von einem Agentenabenteuer erwarten würde. Wirklich spannend wird das Ganze zwar nie, aber die teils überzeichneten Protagonisten der Geschichte, verpassen dieser ihren ganz eigenen Charme. Letzten Endes will man eben doch wissen, wer nun der wahre Bösewicht der Geschichte ist und wie das Abenteuer für unseren Agenten ausgeht. Allerdings solltet ihr auch eine gewisse Neigung zu sich ständig selbst überschlagenden Storywendungen haben. Wer dies nicht hat, wird aufgrund mancher Szenen wohl nur mit dem Kopf schütteln können.
 Autor:
Stefan Böhne
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
8.5