PlayStation 3 » Tests » A » Assassin´s Creed 2

Assassin´s Creed 2

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Assassin´s Creed 2
Assassin´s Creed II Boxart Name: Assassin´s Creed 2 (PAL)
Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Erhältlich seit: 19. November 2009
Genre: Adventure - Action Adventure
Spieler: 1
Features:
PSP-Connectivity
Die aktuelle Konsolengeneration war noch nicht sehr alt, als 2007 ein Spiel namens Assassin’s Creed viele Spieler mit toller Grafik und gutem Gameplay überzeugte. Zwar hatte der Titel unter Abwechslungsarmut zu leiden, dennoch ist er einem Großteil der Gamer in guter Erinnerung geblieben. 2009 veröffentlicht Ubisoft die lang erwartete Fortsetzung und verspricht, die Mängel des Vorgängers behoben zu haben. Ob dies den Entwicklern tatsächlich gelungen ist und welche Neuerungen Assassin’s Creed 2 außerdem noch so mit sich bringt, wollen wir im Folgenden näher betrachten.

Auf dem Weg ins Italien des 15. Jahrhunderts
Wie bereits im Vorgänger schlüpft ihr in die Rolle von Desmond Miles, der einer langen Reihe von Assassinen abstammt, es selbst aber stets vermieden hat, einen derartigen Lebensweg einzuschlagen. Dies bewahrte ihn jedoch nicht davor (bereits in Teil 1) von der bösen Abstergo Corporation entführt zu werden, die mit seiner Hilfe an die Geheimnisse seiner Ahnen gelangen will. Mit Hilfe eurer Verbündeten Lucy gelingt Desmond beziehungsweise euch nun gleich zu Beginn von Assassin’s Creed 2 die Flucht. Hier werden bereits erste Änderungen zum Vorgänger deutlich, da die Abschnitte in der Gegenwart nicht nur als Appetitmacher zum Weiterspielen dienen, sondern ihr euch hier auch schon mit Gegnern auseinander setzen müsst. Im Verlauf der weiteren Handlung schlüpft ihr dann natürlich wieder mit Hilfe der Animus-Maschine in die Haut eines eurer Vorfahren und lernt dadurch was es bedeutet, ein wahrer Assassine zu sein. Was euer Ahne Ezio Auditore im Italien des 15. Jahrhunderts dann so erlebt, sei an dieser Stelle im Detail natürlich nicht verraten. Es sei nur gesagt, dass sich vor euren Augen ein spannender, historischer Thriller entfaltet und ihr stets mitten im Geschehen seid. Während die Rahmenhandlung um Desmond Miles aus einem billigen Science Fiction-Film entnommen zu sein scheint, ist die Geschichte im Italien der Vergangenheit im Gegensatz dazu wirklich sehr gut inszeniert und motiviert euch zum Weiterspielen.


 
Euer täglich Brot als Assassine
Während ihr im Vorgänger zu Assassin’s Creed 2 stets an die gleichen Handlungsabläufe gebunden ward, nämlich dem Finden, Aufsuchen und Töten eines Ziels, gestalten sich die Erlebnisse eurer Spielfigur Ezio wesentlich abwechslungsreicher. So tragen zahlreiche sehr interessante Nebenaufgaben dazu bei, die Spielwelt auf unterschiedliche Art und Weise mit Leben zu erfüllen. Aber auch die Hauptstory vermeidet es, in den gleichen Trott zu verfallen. Zwar seid ihr noch immer ein Assassine und führt folglich diverse Attentate aus, dazwischen gibt es aber so vieles mehr zu tun. Die Palette reicht dabei von so trivialen Aufgaben wie dem Ausliefern eines Pakets oder dem Sammeln diverser Gegenstände, über Rennen mit Dieben über die Dächer der Stadt, bis hin zum Verprügeln untreuer Ehemänner im Auftrag von deren erzürnten Frauen.
 Autor:
Matthias Hellenthal
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
8.9