PlayStation 3 » Tests » F » Full Auto 2: Battlelines

Full Auto 2: Battlelines

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Full Auto 2: Battlelines
Full Auto 2: Battlelines Boxart Name: Full Auto 2: Battlelines (PAL)
Entwickler: Pseudo Interactive
Publisher: Sega
Erhältlich seit: 23. März 2007
Genre: Racer
Spieler: 1-6
Features:
keine
Full Auto 2: Battlelines ist erschienen und eure noblen Karossen sind endlich auch auf der PlayStation 3 zum Abschuss freigegeben. Damit es nicht so weit kommt, dass man euer brennendes Autowrack am Straßenrand bergen muss, müsst ihr schnell sein und gezielt zuschlagen können. Bei diesem Spiel ist nicht nur der reine Impuls zur Zerstörung, sondern vielmehr Taktik und Geschick gefragt. Um euch dies näher zu bringen, könnt ihr jetzt noch einiges mehr über den explosiven Renner erfahren.
  
Hör mal, wer da spricht
Im Startmenü angekommen, stellt man fest, dass es einige Optionen mehr gibt als es noch im ersten Full Auto der Fall war: So gibt es nun die Spielmodi Karriere, Online, Duell und Arcade. Die ersten Drei dürften sich von selbst erklären, denn es handelt sich nur um den altbekannten Storymodus, den Online- und den Mehrspielermodus. Mehr Interesse weckt der Arcademodus, den man so bislang noch nicht kannte. Bevor wir jedoch zu diesem spannenden Thema kommen, beschäftigen wir uns doch lieber erst einmal mit dem Karrieremodus, der wohl die meiste Aufmerksamkeit in Full Auto 2: Battlelines bekommen dürfte. Ist erst mal eine Karriere angelegt und gestartet, bekommen wir auch gleich die Story des Spiels serviert. Dort fällt schon das erste kleine Manko auf, denn es gibt nur eine englische Sprachausgabe, was heißt, dass es für Spieler, die in Englisch nicht sehr fit sind, nur der Untertitel bleibt. Dieser wird zudem noch etwas schnell ein- und ausgeblendet wird, sodass einem auch mal das ein oder andere Wort fehlt. Die sanfte englische Stimme erklärt uns jetzt, dass die Stadt von Ascendants beherrscht wird und dass es unsere Aufgabe sei, sie aufzuhalten. Bei dieser Stimme handelt es sich um "sage", einen Cyborg, also eine fühlende Maschine. Warum sie mit uns spricht, klärt sich auch recht bald auf, da wir von ihr erfahren, dass sie sich in dieser schweren Zeit in Meridian-City versteckt und ohne unsere Hilfe die Ordnung nicht wieder herzustellen sei.

Lass es so richtig krachen
Im weiteren Spielverlauf von Full Auto 2: Battlelines interessiert diese Geschichte jedoch nicht sonderlich und wirkt eher etwas erzwungen, um wenigstens irgendeine Story erzählen zu können. Das kann uns aber so ziemlich egal sein, denn seien wir mal ehrlich: Wer achtet bei diesem Krieg auf vier Reifen denn schon auf die Story? Nachdem also diese kleine Einführung abgehakt wäre, werden wir noch ein wenig in das System des Spiels eingeführt, denn wir sollen ja nicht gleich im ersten Rennen unser Auto vom Teer abkratzen können, sondern lieber mit einem Lächeln im Gesicht über den Schrotthaufen an Gegnern brettern.
 Autor:
Robin Hellmann
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-