PlayStation 3 » Tests » H » H.A.W.X. 2

H.A.W.X. 2

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: H.A.W.X. 2
HAWX 2 Boxart Name: H.A.W.X. 2 (PAL)
Entwickler: Ubisoft Bukarest
Publisher: Ubisoft
Erhältlich seit: 09. September 2010
Genre: Simulation
Spieler: 1-8
Features:
keine
Ubisoft Romania feierte mit H.A.W.X. wohl eines ihrer größten Erfolge. Somit ist es nicht verwunderlich, dass bereits 18 Monate später der Nachfolger parat steht und diesmal sogar für Nintendos Wii erscheint. Neben dem Erfolg bei den Verkäufen will das Studio mit dem zweiten Teil auch die Kritiker überzeugen, die dem Erstling nicht gerade die besten Noten gegeben haben. Ob H.A.W.X. 2 wirklich besser ist als der Vorgänger könnt ihr im folgenden Test erfahren.
Gefahr im Nahen Osten
H.A.W.X. 2 spielt diesmal im Nahen Osten ab, wo eine Reihe von Gewalttaten registriert wurden und sich neue Terrorgruppen gebildet haben. Vor allem die russische Regierung hat Angst davor von Rebellen gestürzt zu werden. Vor allem deshalb, weil vor kurzer Zeit die Atomwaffen der Russen gestohlen wurden. Eure Aufgabe ist es, die Aktivitäten der verschiedenen Rebellengruppen zu orten, überwachen und gegebenenfalls zu beenden. Mal fliegt ihr einen russischen, mal einen britischen und ein anderes Mal einen amerikanischen Piloten, die allesamt ihre eigene Crew haben. Vor den Missionen gibt es in der Form von Zwischensequenzen eine Beschreibung der Situation und was vorgefallen ist. Diese sind zum Glück in der Regel kurz und es kann auch gleich losgehen. Bei der ersten Trainingsmission wird den Spielern des ersten Teils schon die erste Neuerung auffallen. Anstatt gleich in der Luft zu beginnen, muss man nun den Flieger selber von der Flugbahn starten. Das funktioniert auch ausgesprochen gut und verleiht dem Spiel eine extra Brise an Authentizität. Wenn es einen Start gibt muss es ja auch ein Ende geben und deshalb wird nach Abschluss der Mission auch selber wieder gelandet. Doch das Landen ist nicht nur auf das Ende beschränkt. Wer seine Energie wieder aufladen und das Raketendepot füllen will kann das auch während den Missionen. Das ist in der Regel aber nicht empfehlenswert, da man besser beraten ist nach einem Checkpoint einfach eine Bruchlandung hinzulegen.
 Autor:
Mehmet Karaca
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-