PlayStation 3 » Tests » I » inFamous

inFamous

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: inFamous
inFamous Boxart Name: inFamous (PAL)
Entwickler: Sucker Punch
Publisher: Sony Computer Entertainment Europe (SCEE)
Erhältlich seit: 27. Mai 2009
Genre: Adventure - Action Adventure
Spieler: 1
Features:
keine
Superhelden, welche sich in großen Metropolen herumtreiben und zwischen Heldentum oder Egoismus wählen mussten, schienen wohl 2009 Saison gehabt zu haben. In diesem Zeitraum versuchten nämlichen gleich zwei solcher Spiele einen Weg auf unsere Konsolen zu finden. Auf der einen Seite hatten wir Radical Entertainments Prototype und auf der anderen Sucker Punchs inFamous. Beide Spiele waren sich so unglaublich ähnlich, man könnte glatt meinen es gab irgendwo einen Wettbewerb für das beste Sandbox-Urban-Superhelden-Karmasystem-Spiel. Doch unser Augenmerk gilt hier erst mal nur einem Spiel: inFamous. Die Macher, Sucker Punch, konnten sich bereits mit der Sly Cooper-Reihe einen Namen bei PlayStation-Fans machen. Folgt inFamous diesem positiven Trend oder bleibt das Spiel seiner Betitelung etwas zu treu?
inFamous Comic #1
Ein Tag im Leben eines Menschen kann alles verändern. Der einfache Fahrradkurier Cole McGrath hatte eine etwas ungewöhnliche Aufgabe an einem sonst gewöhnlichen Tag. Er sollte das Paket eines anonymen Absenders zu einem gewissen Punkt in seine Heimatstadt Empire City liefern, welche sicher beabsichtigte Ähnlichkeiten mit New York City besitzt. Pflichtbewusst folgte Cole den Anweisungen, welche eine Kette von Ereignissen nach sich ziehen sollten. Die Erste war gleich eine explosive Kettenreaktion mit Cole im Mittelpunkt. Eine gewaltige Impulsexplosion jagte mehre Blocks der Stadt in die Luft und tötete Hunderte von Menschen. Überraschenderweise überlebte Cole die Explosion, fiel aber kurz danach in ein Koma. Seine Freundin Trish und Kumpel Zeke konnten ihn jedoch rechtzeitig ausfindig machen und versorgen. Währenddessen wird die Stadt von Panik und Gewalt verschluckt. Eine unbekannten Seuche breitet sich nach der Explosion rasend aus, welche viele Bürger dahinraffen lässt und die Regierung der Vereinigten Staaten zwingt die Stadt von der Außenwelt abzukapseln. Als wäre das nicht schon schlimm genug, gewinnen plötzlich organisierte, vermummte und gewalttätige Gangs die Oberhand über das Chaos und verwandeln das Stadtleben in einen Überlebenskampf. Mitten in dieser Hölle erwacht Cole aus seinem Schlaf und mit ihm eine große Macht. Es scheint als hätte die mysteriöse Explosion ihm die Kontrolle über Elektrizität verliehen. Doch neben dem Schreck über seine neu gewonnenen Superkräften und der aktuellen Lage der Stadt, verkündet eine geheimnisvolle Person, die Stimme der Überlebende, dass Cole an der Explosion und damit den Folgen Schuld gewesen sein soll, was natürlich alle Stadtbewohner und sogar seine Freunde gegen ihn aufbringt. Am stärksten betroffen ist jedoch Trish, deren Schwester bei der Explosion ums Leben kam und die Vorstellung innerlich zerreißt. Um der Hölle zu entkommen, versuchten Cole und sein einzig übrig gebliebene Freund Zeke, die Blockade der Regierung zu durchbrechen. Einen gewaltigen Fehlschlag später, trifft Cole auf die FBI-Agentin Moya. Sie beauftragt Cole zurück in die Stadt zu gehen, um für sie ihren Ehemann John und das mysteriöse Ray Sphere zu finden, welches der eigentliche Auslöser aller Ereignisse darstellt. Als Ausgleich soll Moya dafür sorgen, dass er und seine Freunde die Stadt sicher verlassen können. Von hier aus beginnt Coles Abenteuer und sein Weg zum Superhelden oder Superschurken.
 Autor:
Björn Apel
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
8.5