PlayStation 3 » Tests » L » LEGO Harry Potter: Die Jahre 5-7 (Xbox 360)

LEGO Harry Potter: Die Jahre 5-7 (Xbox 360)

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
Dafür wissen allerdings die eigentlichen Level mit viel Abwechslung und neuen Schauplätzen zu gefallen. Wie gehabt zerstört ihr einfach alle Klötzchen, die euch in den Weg kommen, versucht versteckte Charaktere und Nebenaufgaben zu finden und duelliert euch in regelmäßigen Abständen mit anderen Zauberern. Diese Duelle sind recht nett in Szene gesetzt worden, wer aber einmal den Dreh raus hat, wird sich dabei wiederfinden, die gleiche Taktik immer wieder zu verwenden. Ab und zu dürft ihr in spaßigen Abschnitten auch berühmte Szenen nachspielen, wie der Ritt auf dem Motorrad in "Die Heiligtümer des Todes" oder ein Besenflug über die Themse aus "Der Orden des Phönix". Gepaart mit den immer noch lustigen Zwischensequenzen im typischen LEGO-Humor, ergibt sich eine tolle Mischung, die Jung und Alt begeistern kann.

Klötzchen-Vielfalt
In Sachen Optik kommt die verbesserte Grafik-Engine von LEGO Fluch der Karibik zum Einsatz, was sich vor allem bei den Charakteren bemerkbar macht. Im Großen lässt sich festhalten, dass LEGO Harry Potter: Die Jahre 5-7 technisch ein einwandfreies Spiel geworden ist, bei dem es einmal mehr unglaublich ist, mit wie viel Liebe zum Detail die Entwickler die Harry Potter-Welt in LEGO-Form zum Leben erweckt haben. Hin und wieder haben wir zwar ein paar Zeilenverschiebungen und Slowdowns bemerkt, diese hielten sich aber in Grenzen. Musikalisch gibt es gewohnt den Original-Filmsoundtrack auf die Ohren.

Wer mag, kann das Spiel zudem kooperativ zu zweit mit einem Freund spielen. Zwar nur offline an einer Konsole, dafür kann der zweite Spieler aber jederzeit ein- und wieder aussteigen.

FAZIT

LEGO Harry Potter: Die Jahre 5-7 baut auf dem Prinzip des Vorgängers auf und erweitert diesen höchstens im Detail. Heraus kommt eine vergnügliche Filmumsetzung der Harry Potter-Filme, die weit über dem Niveau der EA-Spiele liegt. Wer schon einmal ein LEGO-Spiel ausprobiert hat, wird wissen was ihn erwartet: Ein durchaus umfangreiches Abenteuer im Harry Potter-Universum mit jeder Menge Rätsel, Geheimnissen und Anspielungen, die das Fan-Herz höher schlagen lassen. Wir waren jedenfalls einmal mehr angetan. Wer rein der Story folgt, wird wie immer nach gut acht Stunden bereits fertig sein mit dem Spiel, viele Geheimnisse ergeben sich aber erst, wenn ihr noch ein wenig mehr Zeit investiert, was den Umfang auf gut 15 Stunden anwachsen lässt. Wie immer gilt, dass die Geschichte für Unkundige der Vorlage quasi nicht nachvollziehbar ist. Somit bleibt ein spaßiges Action-Adventure für Jung und Alt, das das Rad nicht neu erfindet, aber dem LEGO-Stil treu bleibt und diesen um ein weiteres gelungenes Spielerlebnis erweitert.

Daher für Einzelspieler und im Mehrspielermodus gut bis sehr gut.
 Autor:
Stefan Böhne
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
8.3