PlayStation 3 » Tests » M » Mass Effect 2

Mass Effect 2

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Mass Effect 2
Mass Effect 2 Boxart Name: Mass Effect 2 (PAL)
Entwickler: BioWare
Publisher: Electronic Arts
Erhältlich seit: 21. Januar 2011
Genre: Rollenspiel - Action-RPG
Spieler: 1
Features:
Alle großen DLC; Comic-Story zu ME1
Nach einem Jahr Exklusivität für die Xbox 360 gibt Commander Shepard nun auch sein Debüt auf der PlayStation 3. Und das, obwohl der Vorgänger nicht einmal auf der PS3 erschienen ist und die Trilogie eigentlich davon lebt den Spielstand jeweils in den nächsten Teil zu übertragen. Wie BioWare und Electronic Arts dieses Problem umgangen sind und was die PS3-Version auch noch ein Jahr nach dem ursprünglichen Launch so besonders macht, erfahrt ihr in unserem Test.
 
Eine Saga bis zum Spielerlebnis
Mass Effect 2 auf der PlayStation 3 gehört zusammen mit Gran Turismo 5 wohl zu den Spielen, die am meisten Vorbereitungszeit in Anspruch nehmen bis man das Spiel dann auch endlich spielen kann. Doch Schritt für Schritt: Zunächst einmal erwartet euch eine Pflichtinstallation mit einem Umfang von 5,3 Gigabyte. Klar, irgendwo müssen die drei großen DLC der Xbox 360-Version in Form von "Kasumi: Gestohlene Erinnerungen", "Overlord" und "Versteck des Shadow Broker" schließlich gespeichert werden. Diese wurden übrigens als Missionen integriert und wenn ihr die Platin-Trophy haben möchtet, so müsst ihr auch diese DLC-Missionen mit einer Gesamtlänge von ca. 6 Stunden bewältigen, die mit Ausnahme vom Shadow Broker von Beginn an zugänglich sind und dem Spieler einen enormen Vorteil verschaffen können. Nach einer knappen halben Stunde anderer Tätigkeit dürft ihr im Hauptmenü feststellen, dass Mass Effect 2 sich gerne automatisch mit dem EA Server verbinden möchte was sich glücklicherweise  im Optionsmenü deaktivieren lässt, da eine aktive Verbindung gerne mal für Probleme sorgen kann (Nachtrag: Patch 1.01 behebt das Speicherproblem). Seid ihr ein Neukunde von Mass Effect 2, so könnt ihr mit dem beiliegenden PSN-Code das sogenannte Cerberus Netzwerk herunterladen. Dieses ist knapp 700 MB groß und ergänzt eure Gruppe um den Charakter Zaeed und stattet euch gleichzeitig mit hilfreicher Ausrüstung aus. Dazu gehört eine Cerberus-Sturmpanzerung, die M-22 Eviscerator Schrotflinte, Bogenprojektoren-Waffen für die ganze Bande und ein Hammer Kampffahrzeug für eine spezielle Mission. Habt ihr das Spiel gebraucht gekauft, so könnt ihr das ehemals der Xbox 360 Collector´s Edition vorbehaltene Pack im PlayStation Store für 14,99€ erwerben und erhaltet somit ebenfalls Zugang zu dem interaktiven Comic über Mass Effect. Über den DLC-Support kann man sich übrigens auch nicht beschweren; im PlayStation Store findet ihr rund ein Dutzend besonderer Packs für Aussehen und Waffen zu je 1,99€ oder alternativ ein Sammelpaket für 7,99€. Eine neue DLC-Mission mit dem Titel "Ankunft" steht auch in den Startlöchern.
Nach einer kurzen Intro-Sequenz zu Mass Effect 2 erwartet euch ein interaktiver Comic zu den Geschehnissen aus Mass Effect. Dabei wird euch sehr ausführlich erläutert was im Vorgänger so abgelaufen ist. Um das Problem mit den zusammenhängenden Spielständen zu umgehen, hat sich BioWare etwas ganz Besonderes ausgedacht. Während dem Comic könnt ihr insgesamt sechs Entscheidungen treffen, die das Spielerlebnis in Mass Effect 2 beeinflussen. Es handelt sich dabei um die wichtigsten Entscheidungen aus Mass Effect, sodass ihr über das Schicksal gewisser Personen in eurer Crew bestimmt. In deutscher Sprache wird euch explizit erzählt was auf den Bildern genau abläuft und so kann man ganz entspannt seinen Kopf an die Wand lehnen und Impressionen auf sich wirken lassen. Weitaus mehr als eine simple Notlösung. Einzig den Charakter müsst ihr natürlich neu erstellen und euch erst in Mass Effect 2 eine komplette Liebesbeziehung aufbauen. Doch das ist mehr Vor- als Nachteil, wie ihr im Spielverlauf merken werdet.
 Autor:
Dominic Ruthardt
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
9.1