PlayStation 3 » Tests » P » Port Royale 3: Pirates & Merchants

Port Royale 3: Pirates & Merchants

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Port Royale 3: Pirates & Merchants
Port Royale 3: Pirates & Merchants Boxart Name: Port Royale 3: Pirates & Merchants (PAL)
Entwickler: Gaming Minds Studios
Publisher: Kalypso Media
Erhältlich seit: 31. August 2012
Genre: Strategie - Aufbau
Spieler: 1
Features:


Dieser Test basiert auf der Xbox 360-Version. Kleinere Abweichungen im Vergleich zur entsprechenden PlayStation 3-Fassung sind deshalb nicht völlig ausgeschlossen.


Wirtschaftssimulationen auf der Konsole sind seit jeher ein ungewöhnliches Genre auf Konsolen. Der Grund ist selbstverständlich das Fehlen eines freien und lockeren Eingabegeräts, welches die Eigenschaften einer Computermaus ersetzen kann. Auch glauben sicher wenige Vertriebe, dass Konsolenbesitzer sich für dieses Genre interessieren. Das hat jedoch nicht wenige mutige Entwickler und Publisher abgehalten, es trotzdem auf diesen kaum befahrenen Gewässern zu versuchen. Kalypso Media hat bereits zwei Teile der Tropico-Serie auf die Konsolen umsetzen lassen und nun soll auch Port Royal 3 diesen Weg gehen. Damit kommt schon einmal Erfahrung ins Spiel. Wir werden sehen, ob sich diese auch für die Simulation des abenteuerlichen und profitablen Karibikleben der Neuzeit reicht oder das Spiel, wie ihre namensgebende Stadt, im Meer versinken wird.
Ein Hauch von Schicksal
Gleich zu Beginn zeigt Port Royale 3, dass eine Wirtschaftssimulation eine Landratte nicht gleich ins kalte Wasser werfen muss. Denn ungleich anderen, ähnlichen Spielen bietet es zwei Kampagnen zur Auswahl, welche elegant Story-Modus und Tutorial verbinden. Die mehr als 14 Stunden Spielzeit sprechen dabei positiv sowohl über den Umfang als auch die Tiefe der beiden Modi. Wählt ihr die Händler-Kampagne, bestreitet ihr das Spiel als noch junger Glücksritter aus dem spanischen Kardias, der in der neuen Welt einen profitablen Neustart sucht. Zwar macht ein folgender Schiffbruch den Anfang schwer, jedoch wird der Junge von einem älteren Herr namens Pedro de Vega gerettet. Dieser ist Handelsattaché des Vize-König von Port de Royale und wie es der Zufall will, stammt auch er aus Kardia. Mit einer Prise Vitamin B im Rücken und einem Mentor an der Hand, beginnt der Aufstieg seines Handelsimperium. Dabei lässt euch Port Royale 3 zu Beginn alle Freiheiten und Optionen zum Ausprobieren und Erforschen, gleichwohl euch primär Aufgaben für das Fortschreiten der Story gesetzt werden. Dabei lernt ihr langsam, wie sich Schiffe steuern lassen, das Handelssystem, den Aufbau eigener Wirtschaftszweige und die viele weiteren Basiselemente eines Händlers. Dazu gibt es wichtige Tipps, detaillierte Bemerkungen und schließlich längere Videos, welche euch optional die einzelnen Schritte und Menüs erklären. Es ist euch frei, wann und wie ihr die Ziele erreicht. Die Geschichte dreht sich um die schöne Tochter des Vize-Königs, deren Herz der Held für sich gewinnen möchte. Die Holde Maid Elena schenkt ihre Aufmerksamkeit nämlich nicht jedem, aber einem verantwortungsvollen und gutherzigen Seebären würde sie gern verfallen. Um diese Person zu werden, hilft euch De Vega, womit die Dame eine persönliche Beziehung besitzt, die Insel Cayman in eine große Blütezeit zu bringen. Werfen wir ebenfalls ein Blick in den spielerischen und wirtschaftlichen Aspekt von Port Royale 3, um zu erlernen, wie solch ein Ziel zu erreichen ist.
 Autor:
Björn Apel
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-