PlayStation 3 » Tests » S » Skylanders: Spyro´s Adventures (Xbox 360)

Skylanders: Spyro´s Adventures (Xbox 360)

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Skylanders: Spyro´s Adventures (Xbox 360)
Skylanders: Spyro´s Adventure Boxart Name: Skylanders: Spyro´s Adventures (Xbox 360) (PAL)
Entwickler: XPEC
Publisher: Activision Blizzard
Erhältlich seit: 14. Oktober 2011
Genre: Adventure - Action Adventure
Spieler: 1-3
Features:
Portal für Spielfiguren

Dieser Test basiert auf der Xbox 360-Version. Kleinere Abweichungen im Vergleich zur entsprechenden PlayStation 3-Fassung sind deshalb nicht völlig ausgeschlossen.
       
Neuer Entwickler, neues Glück - das dachte sich Activision wohl, als sie den nunmehr vierten Entwickler eines Spyro-Spiels in der Hauptreihe auserkoren haben, Toys for Bob. Die ursprüngliche Anweisung, ein düsteres Spyo für Erwachsene zu entwickeln, passte nicht wirklich zur Unternehmensphilosophie von Toys for Bob – erstaunlich, dass Activision da nicht selbst drauf gekommen ist – und so entstand stattdessen Skylanders: Spyro's Adventures. Einziges Überbleibsel des ursprünglichen düsteren Konzepts ist offenbar das Charakter-Design Spyros, dieser sieht nämlich nicht mehr wie der lila Knuddeldrache aus, der er in seinen bisherigen immerhin acht Abenteuern war. Stattdessen sieht er höllisch böse aus und verfügt über einen ziemlich strengen Blick. Ob Skylanders: Spyro's Adventures unter dem Konzeptwechsel gelitten hat, oder ob Toys for Bob das Ruder erfolgreich herumgerissen hat, klärt der nachfolgende Test.
http://xbox360.gaming-universe.de/screens/review_skylanders_spyros_adventure-bild2.jpg
Ein Portal in eine andere Welt
Die große Besonderheit von Skylanders: Spyro's Adventures ist das beigelegte Portal, das in der Xbox 360 Version per USB-Kabel an die Konsole angeschlossen wird. Wii- und PlayStation 3 Kunden müssen mit einer kabellosen Variante Vorlieb nehmen, was auf den ersten Blick vorteilhaft erscheint, in Anbetracht dessen, dass die drei benötigten AA-Batterien in diesem Fall allerdings enorm schnell zur Neige gehen, ist für umweltbewusste Spieler – oder solche, die sich das dauernde Wechseln der Batterien sparen wollen – die Kabelvariante gewiss vorzuziehen. Besagtes Portal dient dazu, Spielfiguren in die Spielwelt von Skylanders: Spyro's Adventures zu importieren. Drei dieser Spielfiguren liegen einem jeden Spiel standardmäßig bei, eine Vielzahl weiterer Spielfiguren können separat im Einzelhandel erstanden werden. Spieler, die die gesamte Spielwelt erkunden und Spyros neuestes Spiel komplett genießen wollen, müssen zwingend in den sauren Apfel beißen und sich weitere Spielfiguren erstehen, von den acht Elementtypen, die allesamt für einzelne Aufgaben im Spiel zwingend erforderlich sind (nicht jedoch um den Abspann zu erreichen), sind nämlich nur drei Elementtypen im Spiel enthalten, Feuer, Technik und Wasser. Wer beispielsweise Luft- oder Magie-Charaktere benutzen möchte, kommt um eine zusätzliche Investition nicht herum. Erfreulich ist immerhin, dass die Plastikfiguren sehr solide verarbeitet sind und wirklich originalgetreu aussehen. Hier hat sich der verantwortliche Hersteller redlich Mühe gegeben, so dass die Figuren mit Sicherheit auch abseits ihrer Funktion im Spiel einen gewissen Sammler-Reiz bewirken dürften.
 Autor:
Sebastian Küpper
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-