PlayStation 3 » Tests » S » Start the Party! Save the World

Start the Party! Save the World

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Start the Party! Save the World
Start the Party! Save the World Boxart Name: Start the Party! Save the World (PAL)
Entwickler: Supermassive Games
Publisher: Sony Computer Entertainment Europe (SCEE)
Erhältlich seit: 18. November 2011
Genre: Party
Spieler: 1-4 (offline)
Features:
Motion Controller erforderlich, Bestenlisten
Start the Party! Save the World ist nach Start the Party bereits die zweite Minispiel-Sammlung mit PlayStation Move-Support. Irgendetwas muss der Vorgänger also richtig gemacht haben, dass xDev die Möglichkeit bekommen hat, ein weiteres Spiel der Serie zu entwickeln. Für den Budgetpreis im Ladenregal zu finden, bietet euch Start the Party! Save the World neue Herausforderungen an die wir uns für euch gewagt haben...

Dr. Schrecklich greift an
Um der insgesamt 20 Minispiele umfassenden Sammlung für den Partyspaß im Wohnzimmer einen passenden Rahmen zu verleihen, ließ man sich eine simple Story einfallen, die aber keinen roten Faden besitzt. Der böse Kerl in Start the Party! Save the World nennt sich Dr. Schrecklich und lässt sich auf unterschiedliche Art und Weise Dinge einfallen, die er in den Minigames gegen euch einsetzt. Dabei seid ihr oftmals selbst auf dem Monitor abgebildet, weshalb sich einige Minigames nur bei Tageslicht beziehungsweise in gut beleuchteten Räumen spielen lassen. Im Dunkeln seht ihr zwar noch die Kugel des Motion-Controllers leuchten, aber es hilft deutlich, sein Spiegelbild im Fernseher zu sehen, um die Bewegungen besser einschätzen zu können. In anderen Minigames wird euer Gesicht per Kamera einfach in eure Spieleinheit gepackt und wenn ihr wollt könnt ihr noch einen Kampfschrei aufnehmen lassen, den die Figur dann abgeben kann. Die Minigames sind zwar mit sehr unterschiedlichen Settings behaftet, jedoch ähneln sich immer zwei bis drei Minigames von ihrer Grundausrichtung, wodurch die Abwechslung nach ein paar Stunden flöten geht.
 Autor:
Dominic Ruthardt
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-