PlayStation 3 » Tests » S » Street Fighter IV (Xbox 360)

Street Fighter IV (Xbox 360)

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
Farbenspiele
Was spielerisch schon passt, lässt auch technisch kaum die Deckung vermissen. Street Fighter IV setzt hier nicht auf Realismus, sondern einen recht bunten Comic-Look, der sehr gut aussieht und löst somit die Stil-Frage gekonnt. Die Texturen sind trotz der Comic-Optik nicht nur sauber aufgelöst, sondern in vielen Fällen sind hübsche Details eingearbeitet, was man beispielsweise bei den Muskeln der Kämpfer gut sieht. Die Animationen, in diesem Genre ein wichtiger Faktor, wirken ebenfalls gelungen. Besonders schön sind die knalligen Effektexplosionen und die Tintenwisch-Effekte die Kampfbewegungen unterstreichen und dem Spiel einen ganz eigenen Stil geben. Bei den Kampfarenen gibt es zwar keine eigene Stage für jeden Kämpfer mehr, allerdings orientieren sich einige von ihnen an den alten Levels der Vorgänger. Der Comic-Look passt auch hier und durch einige Animationen ist etwas Leben im Hintergrund. Nett anzusehen, aber so dezent, dass es nicht stört. Die englischen Synchronstimmen sind durchaus passend gewählt. Bis auf kleine Aussetzer überzeugen auch die Musikstücke. Vor allem die Neuinterpretationen der klassischen Tracks gefallen.


 
FAZIT
Triumphaler kann eine Rückkehr kaum aussehen. Street Fighter IV wirkt so frisch und spielt sich doch so vertraut, dass man Capcom hier eine gelungene Gratwanderung konstatieren muss. Die kleinen Veränderungen und neuen Kämpfer fügen sich so nahtlos in die vertrauten Teile des Kampfsystems ein, als wäre alles selbstverständlich. Hier wird auch ohne die Tiefe des Raumes eine angemessene Tiefe im Spielsystem erschaffen. Der Arcade- und der Herausforderungsmodus bieten durch den fordernden Schwierigkeitsgrad genug für Einzelspieler zu tun, auch ohne ausufernde Story-Modi oder ähnliche Spielereien. Der Online-Kampf ist jedoch die größte Herausforderung und wird durch das erfrischende Battlepoint-System zu einem motivierenden Erlebnis. Bis auf das Fehlen einer Turnieroption vermisst man beim Online-System nichts. Die Grafik versucht nicht zwingend die Muskeln spielen zu lassen, sondern überzeugt besonders durch Stilsicherheit. Tatsächlich ist Street Fighter IV ohne Zweifel einer der besten Genrevertreter dieser Generation, nicht zuletzt weil es sich bei allem technischen Fortschritt an alte Tugenden hält und sich erfolgreich auf das Wesentliche konzentriert. Fans werden nicht enttäuscht und jeder, der für das Beat‘em Up-Genre nur ein wenig übrig hat, sollte mit Street Fighter IV sehr viel Spaß haben.
 Autor:
Neels Behrend
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
8.8