PlayStation 3 » Tests » S » Street Fighter X Tekken (360)

Street Fighter X Tekken (360)

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Street Fighter X Tekken (360)
Street Fighter X Tekken Boxart Name: Street Fighter X Tekken (360) (PAL)
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Erhältlich seit: 09. März 2012
Genre: Beat 'em Up
Spieler: 1-4, Online-Turniere 1-7
Features:
keine

Dieser Test basiert auf der Xbox 360-Version. Kleinere Abweichungen im Vergleich zur entsprechenden PlayStation 3-Fassung sind deshalb nicht völlig ausgeschlossen.

  
Kampfspiele haben in dieser Konsolengeneration nach einem Winterschlaff in der letzten ihren Platz unter den wichtigsten und präsentesten Genres überhaupt zurückerobert. Ein wichtiger Grund hierfür ist Capcoms großes Engagement in diesem Sektor. In Street Fighter X Tekken kann nun der absolute Kampf der Generationen durchgeführt werden. SNES-Platzhirsch Street Fighter tritt gegen Namcos PlayStation-Vorzeigemarke Tekken an. Konkret wurde eine umfassende Riege an Tekken-Kämpfern in das Street Fighter-Universum importiert. Wir haben uns Street Fighter X Tekken einmal genauer angesehen und verraten euch, ob diese Mischung gelungen ist, oder ob Tekken und Street Fighter künftig besser wieder getrennte Wege gehen sollten.
http://xbox360.gaming-universe.de/screens/street_fighter_x_tekken-bild3.jpg
Bekannte Kost?
Spielt man Street Fighter X Tekken erstmals, so könnte man meinen, den bereits seit einigen Jahren in verschiedenen Varianten erscheinenden vierten Street Fighter-Titel erstanden zu haben. Der sehr individuelle Grafikstil des aktuellen Street Fighters wurde direkt übernommen, so dass man auf den ersten Blick tatsächlich denken könnte, es handle sich um ein weiteres Update eben dieses Spiels. Auch das Kampfsystem ist vordergründig übernommen worden, allerdings haben sich die Entwickler von Capcom und Dimps (Sonic Rush, Street Fighter 4) auch einige Neuerungen einfallen lassen, die einerseits Kennern von Street Fighter 4 einen frischen Eindruck vom  Spiel geben dürften, andererseits Neueinsteigern Online-Matches ohne enormen Nachholbedarf ermöglichen. Die auffälligste Änderung ist, dass Street Fighter X Tekken auf ein Tag-System setzt. Der Spieler sucht vor einem Kampf zunächst einmal zwei statt nur einem Spielcharakter aus. Im Spiel spielt man dann zwar nur einen Charakter auf einmal, allerdings kann man jederzeit zwischen seinen beiden Kämpfern wechseln. Anders als beispielsweise in Marvel vs. Capcom 3 muss man allerdings genau achtgeben, dass keiner der Charaktere K.O. geschlagen wird, ist nämlich ein Charakter besiegt, so hat das Duo verloren. Der andere Charakter hat nicht mehr die Gelegenheit, diese Schmach auszugleichen. Taktisch ist der Charakter-Wechsel auch insofern interessant, als dass das Energie-System ähnlich funktioniert wie beispielsweise in Tekken. Das heißt, dass der Charakter Lebensenergie verliert, aber auch bis zu einem gewissen Grad wieder regenerieren kann.
 Autor:
Sebastian Küpper
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
8.0