PlayStation 3 » Vorschau » A » Assassin´s Creed: Brotherhood

Assassin´s Creed: Brotherhood

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Assassin´s Creed: Brotherhood
Assassin´s Creed: Brotherhood Boxart Name: Assassin´s Creed: Brotherhood
Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Erhältlich seit: 18. November 2010
Genre: Adventure - Action Adventure
Spieler: 1-?
Features:
brandneuer Multiplayermodus
Mit Assassin’s Creed II hat Ubisoft im letzten Jahr vieles richtig gemacht und nach dem enttäuschenden ersten Teil endlich das abgeliefert, was man ursprünglich versprochen hatte. Kaum ein Jahr später steht nun ein weiterer Teil an, der die Geschichte um den Kampf zwischen den Assassinen und den Templern fortführen soll. Ein Jahr ist nun aber nicht wirklich lang und deshalb ist Assassin’s Creed: Brotherhood auch nicht der offizielle dritte Teil, sondern eine Fortsetzung der Abenteuer um Ezio Auditore da Firenze, dem Helden des zweiten Teils. Aber nicht nur das, Ubisoft spendiert dem Action-Adventure einen Multiplayermodus, der mehr sein soll, als nur sporadisches Beiwerk. Auf der Gamescom konnten wir nun einen genaueren Blick auf Assassin’s Creed: Brotherhood werfen.

Alle Wege führen nach Rom
Seit der E3 wissen wir, dass Assassin’s Creed: Brotherhood eine direkte Fortsetzung des zweiten Teils werden wird. Das passt, denn schließlich blieben am Ende vom zweiten Teil noch einige Fragen offen, wenngleich die Erwartungen an Antworten eher auf einem offiziellen dritten Teil lagen. Was diesen angeht, so haben die Entwickler es bereits verraten, wird es einen geben, der dann auch den Namen Assassin’s Creed III tragen wird und in einer neuen Zeitepoche spielt.

Wer Assassin’s Creed II gespielt hat, der wird wissen, dass Rom doch eher einen kurzen Gastauftritt als Stadt im Spiel hatte. Dies wird sich mit Brotherhood nun ändern, denn Rom ist der zentrale Schauplatz des Sequels und die bislang größte Stadt im Assassin’s Creed-Universum. Ezio macht sich auf in die italienische Stadt, um sich den Edensplitter zurück zu holen und Rache an den Borgia zu nehmen. Zu Beginn des Spiels wird euch das mächtige Artefakt nämlich entrissen und dazu noch eure Heimatstadt niedergebrannt. Bereits während dieser Anfangsszene lernen wir neue Gameplay-Elemente kennen, wie eine kurze Kanonensequenz, die aggressivere K.I. und vor allem die Möglichkeit nun auch innerhalb einer Stadt das Pferd einzusetzen.

Die Bruderschaft
Auf der Gamescom ging es endlich ab nach Rom und erste Spielszenen verraten, hier gibt es einiges zu entdecken. Fehlen dürfen da natürlich nicht historische Gebäude, wie das Kolosseum oder der Petersdom. Die wahre Neuerung im Spiel ist aber der sogenannte Brother Assistance Move, oder kurz BAM. Ezios Aufgabe ist es, die Assassinen wieder zu dem zu machen, was sie einst waren. Deshalb gibt es überall in Rom die Möglichkeit neue Mitglieder anzuwerben, die sich gegen die tyrannischen Borgia auflehnen. Auf der Karte findet ihr zahlreiche Positionen, wo ein Rebell gerettet werden muss, bevor er sich euch anschließt. Einmal in eurem Team, könnt ihr jeden neuen Assassinen nach Belieben anpassen. Und nur die Mixtur macht es. Rüstet beispielsweise einen Assassinen mit Rauchbomben aus, damit dieser im Kampf Gegner kurzzeitig zum Husten bringt. Oder ihr wählt die Variante mit Bogen und Armbrust für den Fernkampf.
 Autor:
Stefan Böhne
Vorschau
Zur Assassin´s Creed: Brotherhood Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
5/5
Leserhype:
8.8